Drachen

Aus Eressea
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Drachen gehören zu den stärksten Monster-Einheiten. Sie schlüpfen als Jungdrachen aus Eiern, entwickeln sich später zu Drachen und weiter zu Wyrmen. Es gibt Gerüchte, dass Drachen auch aus der Sphäre des Chaos nach Eressea gelangen können.

Drachen sind besonders unangenehm, weil sie Bauern vertreiben und fressen. Oft kehren die so getöteten Bauern später als Untote wieder.

Drachen können verschiedene Talente lernen und werden dadurch gefährlicher. Sie können (wie alle Monster) Spieler-Einheiten angreifen. Im Kampf verfügen sie über Drachenodem-Angriffe, attackieren aber auch mit Zähnen und Klauen. Sie sind nur schwer zu verwunden und können dadurch viele Treffer einstecken.

Mit der Zeit beginnen grössere Drachen ein Gefolge um sich zu scharren, die sogenannten Dracoide.

Es gibt verschiedene Arten von Drachen:

  • Jungdrachen entwickeln sich zu:
  • Drachen entwickeln sich zu:
  • Wyrme
  • Eine Klasse für sich ist (bzw. war) Igjarjuk (igjr), ein Großer Wyrm, der nach seinem Tod als
    Untoter Wyrm in den Kampf zwischen Pentagramm und Tirawon eingriff (und dabei ein zweites Mal starb).
    Gerüchten zu Folge soll Igjarjuk zuletzt in der 13. Welt gesichtet worden sein -- vielleicht hat er ja auch sieben Leben?
  • Entfernte Verwandte der Drachen sind die Seeschlangen, die die Ozeane unsicher machen und vorbeifahrenden Schiffen auflauern.
  • Der Vollständigkeit halber seinen noch die Singdrachen erwähnt. Diese Miniatur-Drachen haben aber nur wenig mit ihren großen Artgenossen gemein und können kaum zu den Monstern gezählt werden.

Es heißt, manche Magier könnten Drachen beeinflussen. Es darf aber bezweifelt werden, dass sich ein ausgewachsener Drache wirklich dem Willen eines noch so mächtigen Magiers unterwirft.