Xontormia Express 945

Aus Eressea
Version vom 12. Januar 2016, 19:29 Uhr von Enno (Diskussion | Beiträge) (Erster neuer XE, mit etwas Formatierung)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Xontormia Express Ausgabe 1

Xontormia Express in der dritten Woche des Monats Nebeltage im Jahre 29 des zweiten Zeitalters.

Ein Wort des Präsidenten der Hochschule des Durganismus an Eressea

Guten Tag,

wir wissen aller Anfang ist schwer. Der Neuanfang des Xontormia expresses scheint es auch zu sein. Ich möchte allen, nochmals erklären, worin der Nutzen für alle liegt.

Nachrichten von überall für jeden sind förderlich für das Weltbild jedes einzelnen und macht Informationen aus vielen Quellen zugänglich. Das hilft bei der Einschätzung der globalen Lage und macht den Start von Zusammenarbeit möglich über Strecken, die bisher unüberwindlich schienen. Auf Wunsch stellen wir auch beiderseits erwünschte Kontakte her, die bisher nicht da waren oder eingeschlafen sind.

Daher plädiere ich nochmals dafür diese Möglichkeit, das Leben für alle besser zu machen, zu nutzen.

Vielen Dank

Prof. Dr. Dänich von Ericken Präsident der Hochschule des Durganismus


Berichte aus den alten Welten

Erfolge bei der Monsterbekämpfung in den alten Welten

Nach und nach arbeitete sich Kitaktus Obsidian durch seinen Poststapel. Schließlich stieß er auf eine interne Notiz. Absender und Empfänger waren fein säuberlich ausgefüllt, aber der Betreff bestand nur aus zwei Zeichen: "1M". Kitaktus schaute nochmal auf den Absender und lächelte. Dann drehte er das Blatt um und laß:

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass die Krieger der Trollischen Räte Union im Laufe der Operation Westwind in den alten Welten mittlerweile mehr als eine Millionen Monster besiegt haben. Das sind natürlich überwiegend Untote (737k), insbesondere auf Lorbaas 365k, Nosta 248k und Sumpfloch 112k, aber auch 159k Jujus, Skelettherren und Ghaste, 89k Dracoide, 35k Zombies, Skelette, Ghaste und Schattendämonen sowie 528 Wyrme, Drachen und Seeschlangen.

Kitaktus Obsidian für die Trollische Räte Union (4. Welt)

PS: Nein, 528 ist kein Schreibfehler. PPS: Die Nachricht ist schon einige Wochen alt, musste aber lange auf die Herausgabe einer Zeitung warten.


Kampf gegen die UNITED FOLKS ORGANISATION

Der Bund von Vugor steht vor dem Ende des langen Kampfes

Der Bund von Vugor, bereits vor geraumer Zeit von der UFo aus den Heimatgefilden vertrieben, steht nun vor der endgültigen Vernichtung in der 14. Welt. Nach vielen Jahren des Entbehrungsreichen und von Anfang an wohl aussichtslosen Kampfes nach damaliger Fehleinschätzung des Führungskreises, steht nun die endgültige Vernichtung bevor. Der BvV hat sich auch zwei kleine Inseln verkrochen und von dort aus immer wieder Nadelstiche setzen können und beträchtliche Truppen der UFO binden können. Nun hängt es von einem letzten Schlachtenglück ab, ob der Kampf weitergeht. Wir haben kaum mehr eine Möglichkeit zu fliehen, noch eine schlagkräftige Truppe ins Feld zu führen, sind wir doch bereits auf eine Handvoll kämpfender Truppen geschrumpft.

Wir bitten um den Segen der Götter.

Branquinol (Name geändert, für die UNITED NATIVES)