Xontormia Express 1207

Aus Eressea
Zur Navigation springen Zur Suche springen
_  __        _                 _        ___
\ \/ /___ _ _| |_ ___ _ _ _ __ (_)__ _  | __|_ ___ __ _ _ ___ ______
 >  </ _ \ ' \  _/ _ \ '_| '  \| / _` | | _|\ \ / '_ \ '_/ -_|_-<_-<
/_/\_\___/_||_\__\___/_| |_|_|_|_\__,_| |___/_\_\ .__/_| \___/__/__/
                                                |_|
Wir schreiben die erste Woche des Monats Sonnenfeuer im Jahre 38
                   des zweiten Zeitalters. Es ist Sommer.

Vorwort

Liebe Leserschaft,

der Sommer ist überall in Eressea und es erscheint nach einigen Wochen der Artikellosigkeit ein neuer Xontormia Express. Gar wundersames geschieht an machen Orten und aufgetragenes wurde fertig.

Wer gerne seinen Artikel im XE lesen möchte, schicke diesen bitte an den Taubenschlag: express@eressea.de
Bitte beachte das Einreichverfahren.

Ein wachsendes Archiv des XE findet der geneigte Historiker in den magischen Sphären: https://wiki.eressea.de/index.php/Kategorie:Xontormia_Express

Und nun wünscht die Redaktion viel Spaß beim lesen.


10. Welt

Die Reinkarnation

Mit dröhnendem Kopf wachte Perat auf und versuchte, die Dämmerung hinter sich zu lassen. Was für ein schlechter Traum dachte er sich. Sein Volk, die Talinster, edle Meermenschen seien mit einem Male verschwunden, ein Verhalten in der Welt, das nicht den in Stein gemeißelten Vorgaben der Göttern entsprach und zu unersetzlichen Verlusten führten, raubten ihm jegliche Motivation, wodurch sich seine Untertanen wieder den Bauern anschlossen. Nicht vorstellbar, wo die Talinster so erfolgreich sind, wovon die prunkvollen Gebäude in Perlenbucht künden. Schon von weiten künden die Feuer in Krabbenstrand, Sturmklippe und Kreideküste welchem Reich sich Seefahrer nähern. Angehörig dem weit geachteten Rat von Podina, der auf Muschelplateau viele Völker zusammenbringt. Zu unglaublich, dass dies nicht mehr ist, als dass es der Wirklichkeit entsprechen kann.

Er stand aus dem Bett auf, doch irgendwie war alles anders. Das Bett erschien ihm viel kürzer, der Abstand zum Boden zu gering. Im Halbdunkel fühlte sich das Tasten anders an und so zog er die Vorhänge auf, dass Licht endlich diesen bösen Traum verdrängt.

Was sah er da? Erschrocken rannte er zu einer spiegelnden Oberfläche und erschrak noch mehr. Nichts ist, wie es war. Keine silbern schimmernde Haut, stattdessen überall Haare. Nur noch die Größe eines Kindes. Laut rief er um Hilfe und Halblinge stürzten herein. Sie berichteten von einer mystischen Nacht mit Verdunkelungen und Lichterspielen, gerade so, als ob die Götter ein Fest am Himmel feierten.

Perat stammelte aus seiner Erinnerung von Podina, von den Talinster, gerade so, als sei es gestern gewesen. Doch nur als ferne Geschichten konnten sich die Anwesenden an die Fakten erinnern. Lange her, von einer benachbarten Insel.

Perat kombinierte, seine Erinnerungen waren zu lebendig, doch der Körper ein anderer. Sein Geist musste zurückgerufen worden sein, ein Volk zu führen, welches drohte zu verschwinden, wie einst die Talinster. Doch warum Halblinge, die eine große Scheu vor Wasser und alles, was damit zu tun haben. Sein Leben, seine Seele - mit solch einer Bürde zu belasten für die kommende Aufgabe?

Widrigkeiten, nichts als Widrigkeiten, die mit Ehrgeiz und Fleiß überwunden werden können. Nicht alles ist schlecht - und nun bin ich da und nehme meine Aufgabe an, dachte sich Perat.

Und er verkündete, so dass es alle wahrnehmen: Die einst stolzen Talinster waren untergegangen, doch ich wurde gerufen und mit mir werden die Talinster wieder auferstehen. Sie werden wieder den Fortschritt in ihre neue Heimat bringen, den sie einst Podina brachten. Sie werden ihre natürliche Scheu vor Wasser verdrängen und auch zur See fahren und zur Erinnerung an die alte Heimat auf Podina werden die Bezeichnungen in ihre neue Heimat übernommen.

18. Welt

Alle Xontormia Express archiviert

Vor Monaten erhielt Perelis, der Geschichtsschreiber der Woda'narod, den Auftrag, alle vorhandenen Xontormia Express in das magische Archiv zu übertragen. Er berichtete davon in der Ausgabe 1175. Nun trug sich folgende Geschichte zu:

"Woschak, Woschak, ...., ich habe es geschafft.", rief laut keuchend Perelis durch die Regierungsburg in Nowui Stoliza. Er rannte durch den Arbeitsbereich der Regionsverwaltung und schaute in jeden Raum. Er eilte durch die privaten Arbeits- und Wohnräume von Woschak und lief sogar zum Botschaftshaus Triblastis. Nirgends konnte er Woschak finden.

Auf dem Weg zurück zur Burg lief ihm der Verwalter Warl Sakir über den Weg. "Wo ist Woschak?", fragte Perelis den Verwalter aufgeregt. "Der ist nicht mehr auf Triblastis." "Was? Wie? Wo?", stammelte Perelis und schaute den Verwalter wirr an. "Aber aber aber ..., wieso? Wo ist er?". Der Verwalter bemerkte, dass Perelis offenbar extrem durch den Wind ist und führte ihn zu einem ruhigen Bereich im Garten der Burg. Mit leichtem Druck zwang er ihn auf einer Bank Platz zu nehmen.

"Was ist denn los? Warum bist du so aufgeregt?", fragte er nun Perelis. "Ich habe es geschafft.", sagte dieser schon etwas ruhiger und setzte sich bequemer hin. "Was hast du geschafft?", ließ der Verealter nicht locker. "Ich habe alle Xontormia Express in das Archiv in den magischen Sphären gepackt. Also alle Zeitungen, die Woschak in seiner Truhe fand, die er seit seiner Abreise von Podina bei sich hatte. Du weißt schon, diese Truhe aus bestem Mallorn und Laen. Der Inhalt blieb unbeschädigt, trotz der Strapazen auf rauher See. Jedenfalls habe ich es endlich geschafft und wollte dies Woschak sogleich mitteilen. Wo ist er denn nun?"

Der Verwalter seufzte. "Du hast ihn knapp verpasst. Er ist auf dem Weg nach Podina, die Stammlande der Woda'narod. Wo genau er sich aktuell befindet wissen nicht viele. Man munkelt er besucht Truppenteile der Woda'narod Armee die einen geheimnisvollen Übergang sichern. Es wird aber bald wieder ein Schiff in Nowui Stoliza anlegen, mit welchem du ebenfalls nach Podina reisen könntest."

Perelis, nun endlich wieder ruhiger, stand auf. "Danke für die Informationen. Ich werde einen Brief an Woschak senden und meine Abreise vorbereiten. Vorher muss ich aber noch meinen Mitarbeiter informieren, dass er für mich auf Triblastis und im 18. Teil Eresseas die Arbeit erledigen muss. Warl Sakir, ich wünsche dir noch einen angenehmen Tag."

Damit ging er los zu seinen Arbeitsräumen und schrieb:

Ich grüße dich werter Woschak,

wie von dir aufgetragen habe ich meine Arbeit vollendet. Alle von dir mitgeführten Xontormia Express sind im Archiv in den magischen Sphären. Mit den magischen Worten XE Archiv hat man Zugriff auf diesen Teil der Geschichte von Eressea.

Vielleicht finden sich Herrscher, die fehlende Zeitungen für das Archiv bereit stellen. Du könntest dies sicher bei Gelegenheit die Botschafter auf Muschelplateau fragen.

Perelis,
Geschichtsschreiber