Xontormia Express 0506

Aus Eressea
Version vom 20. Februar 2021, 16:43 Uhr von Woschak (Diskussion | Beiträge) (Seite erstellt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
__  __        _                 _        ___
\ \/ /___ _ _| |_ ___ _ _ _ __ (_)__ _  | __|_ ___ __ _ _ ___ ______
 >  </ _ \ ' \  _/ _ \ '_| '  \| / _` | | _|\ \ / '_ \ '_/ -_|_-<_-<
/_/\_\___/_||_\__\___/_| |_|_|_|_\__,_| |___/_\_\ .__/_| \___/__/__/
                                                |_|


    Erschienen am zweiten Tag der zweiten Woche des Monats
       Sonnenfeuer im Jahre 12 des zweiten Zeitalters.

Alle Schwierigkeiten wurden überwunden, so kann nun wieder nach langer Zeit des Darbens ein Xontormia Express erscheinen!



10. Welt

Muschelplateau - Neue Inselnamenkarte

Muschelplateau, Crystallturm der AdI

Die Karthographen sammelten Informationen von einigen Völkern und die vielen Informationsschnippsel, welche jede Woche durch die Erkundungsboote eingesand wurden. Nun haben sie es geschafft und daraus eine neue Inselnamenkarte erstellt. Die Karte ist wieder an der altbekannten Stelle im Crytallturm (https://karten.adi.tz-o.de/Inselnamen.jpg - A.d.R.: Raumname korrigiert) auf Muschelplateau zu betrachten.


14. Welt

Hochzeitsglocken

von Sedraigh O'Tullamore, Hofherold

Das Leben erweckt die Welt aus ihrem Winterschlaf und mit den ersten Blumen und Vögelgezwitscher kommen auch wieder die Gaukler und Barden in die Lande gezogen. Dem bunten Tross der Musikanten und Geschichtenerzähler haben sich auch Herolde angeschlossen, die allerorts in der 14ten Welt zu den Palästen und Häuptlingszelten reisen, um dort mit stolz geschwellter Brust die Botschaft aus einem fernen Kaiserreich zu verkünden:

Höret Ihr Herrscher und Herrscherinnen! Ihr Fürsten und Despoten, Könige und Häuptlinge!

Lange schon kursierten im Bund von Vugor die Gerüchte, dass die zarte Blume der Liebelei den König des mächtigen Kübelkultles auf Freiersfüßen schickte, um der liebreizenden Kaiserin Mhorgwen unter einer alten Hainbuche den Hof zu machte, dass ihr das Herz im Busen freudig hüpfen ließ. Doch was mancher Untertan nur hinter hervorgehaltener Hand tuschelte und niemand laut auszusprechen wagte, sei hiermit einem jeden Bekannt gegeben! Die beiden Turteltauben gaben sich in einer milden Winternacht ihr Eheversprechen. Mögen ihre Herkunft auch von unterschiedlicher Natur sein, er eine stolze Dryade, sie eine betörende Fee, so hat sie doch das Glück der Liebe vereint.

Seine Majestät König Gruselfurz vom Kübelkult gibt sich die Ehre hiermit die Verlobung mit Kaiserin Mhorgwen Ni’Crainn bekannt zu geben! Der 14ten Welt steht eine glanzvolle Hochzeit bevor! Der Bund der Ehe soll mit einer großen Feierlichkeit besiegelt werden, und aus diesem Anlass sei ein jedes Volk herzlichst eingeladen, einen Vertreter zu entsenden, um der romantischen Märchenhochzeit beizuwohnen und aus dem Fest einen berauschenden Traum werden zu lassen, aus dem man nicht mehr erwachen möchte! Seid herzlichst willkommen!

Die Feierlichkeiten finden in der ersten Woche des Monats Schneebann in Gatupòvid auf Aurelias Perle statt. Für Anmeldungen, Anfragen und Wegbeschreibungen steht der Taubenschlag durgan@web.de jederzeit zur Verfügung. Die Würdenträger des Bundes und ganz besonders das hochherrschaftliche Brautpaar freut sich bereits darauf, zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen!


Sehenswürdigkeiten

Friedensfackel (2pex), Größe 1, Monument

Auf einer gepflegten Lichtung erhebt sich sanft ein Grashügel, auf dem auf einem massiven Steinsockel eine stilisierte Fackel in den Himmel ragt. Sie steht als Symbol für die Befreiung von Dryland, die in Wipfelhain ihren Anfang nahm. Hier landeten in der ersten Woche des Monats Feldsegen im Jahre 10 des zweiten Zeitalters die ersten Truppen des Rat von Podina an, um dieser Insel Frieden und Wohlstand zu bringen. Seitdem treffen sich jedes Jahr zu diesem Zeitpunkt die Bewohner von Wipfelhain und dem Umland an dem Strandabschnitt, an dem die unerschrockenen Meermenschen des Rates anschwammen um - den eigenen Tod im Auge - die ansässigen ausbeutenden Völker unbarmherzig zurückzudrängen und damit eine sichere Anlandung der Orks und Trolle des Rates zu sichern.


Monumente der Wochen

In Ináka no Rengé, Eigentümer: O-Bakemono (mono)

Ryu-no-tera (ter1), Größe 10

Der Haupttempel der Sohei, der mächtigen Ordenskrieger der östlichen Tieflande. Schon das goldene Dach des Haupttempels verrät, dass von der traditionellen Schlichtheit der Bakemono-Bauten hier keine Rede sein kann. Zahllose Statuen und Masken, die zumeist, finstere, seltsam verdrehte Dämonenfratzen darstellen, zieren die Haupthalle, wo sich die die kampfeslustigen Mönche in ihren orangenen Roben zu versammeln pflegen.

In Kandela, Eigentümer: Das Graue Konzil (pb)

Villa Bärenfell (1x7h), Größe 2

Die Villa heisst nur Bärenfell, weil.