Xontormia Express 0474

Aus Eressea
Version vom 15. Februar 2021, 08:12 Uhr von Woschak (Diskussion | Beiträge) (Seite erstellt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
__  __        _                 _        ___
\ \/ /___ _ _| |_ ___ _ _ _ __ (_)__ _  | __|_ ___ __ _ _ ___ ______
 >  </ _ \ ' \  _/ _ \ '_| '  \| / _` | | _|\ \ / '_ \ '_/ -_|_-<_-<
/_/\_\___/_||_\__\___/_| |_|_|_|_\__,_| |___/_\_\ .__/_| \___/__/__/
                                                |_|

          Erschienen in der dritten Woche des Monats Blütenregen
          im Jahre 11 des zweiten Zeitalters. Es ist Winter.

Es gibt nun eine geänderte, man könnte sagen 'gelockerte' Richtlinie wie man Artikel einschicken sollte. Bitte dazu die entsprechende Seite im Regelwerk konsultieren.

Diese Woche im XE:

  • Woda'narod verkünden: Schiff legt ab!
  • Der imperialen Geschichte nächster Teil
  • "Arbor Alz dreht gewaltig" von Cri

Viele Grüsse,

die XE-Redaktion


Bitte beachte das Einreichverfahren.

Die Redaktion behält sich redaktionelle Änderungen vor.



10. Welt

Abfahrt der Sudno

von Wor'Ska

Nachdem es immer wieder zu Verzögerungen beim Ablegen der Sudno kam, kann nun vermeldet werden, das Weltreiseschiff ist unterwegs. In den frühen Morgenstunden am Anfang der zweiten Woche des Monats Blütenregen im Jahre 11 des zweiten Zeitalters, legte die Sudno, begleitet von einem Showprogramm, von Muschelplateau ab. Die Wache von Muschelplateau, welche sich sonst im Hintergrund hält, hatte ihre Rüstungen extra auf Hochglanz gebracht und standen nun an, um dem Schiff die Ehre zu erweisen. Die meisten der Botschafter und hunderte der Bevölkerung standen an der Ablegestelle und winkten. Fröhliche Musik, gespielt durch elbische Musiker, lag in der Luft. Die Botschaftsköche, für die Versorgung aller Botschafter auf Muschelplateau zuständig, hatten ein köstliches Mahl für alle bereitet.

Langsam legte die Sudno von der Ablegestelle ab. Mit halb gesetzten Segeln fuhr sie dann auf die Meerenge zwischen Podina und Ynis Scri zu. Durch das schöne Wetter konnten vom Schiff aus beide Küsten gesehen werden.

Der Kapitän gab dann das Kommando zum setzen des ersten Sonnensegels. Nächste Woche wird das Schiff dann mit unglaublicher Geschwindigkeit nach Süden durch die 10. Welt segeln.

Die Botschafter von Muschelplateau wünschen allen Reisenden eine angenehme und erfolgreiche Fahrt in die alten Welten.

Wor'Ska
Botschafter auf Muschelplateau


11. Welt

Woche 466/3 - Arbor Alz dreht gewaltig

von Cri

Asedrisean Schädel brummte. Langsam öffnete er seine Augen. Das grelle Licht der Abendsonne gab einen Stich in den hintersten Windungen seines Kopfes. Reflexartig versuchte er seinen Arm vor sein Gesicht zu schlagen, als ein Klirren und Poltern seine Ohren fast zerbarsten ließ. Irgendetwas hatte er in der Hand gehabt, was nun polternd zu Boden gestürzt war. Asedrisean stöhnte und versuchte sich zu orientieren.

"Was zum Neptun..." dachte er, als er diese fremdartige weiche Hand in seinem tauben Schritt erspürte, die sich an Ihm zu schaffen machte. Er nahm seine Kraft zusammen und versuchte hier Abhilfe zu schaffen. Sein Überlebenswille kam langsam aber stetig. Er stemmte sich hoch, immer noch die Augen fast geschlossen, als sein gequälter Magen mit einem sauren Schwall Halbverdautes hervorwürgte. Ein Grummeln von Unbehagen ertönte von jemandem, der wohl diese Ladung geschmeckt hatte.

"Zum Neptun, dieses Arbor Alz, das hatte es in sich. Diese Zwerge wissen, was ein guter Schluck ist!", Asedrisean wollte gerade ein Lächeln über seine Lippen bringen, als Panik sein Herz durchzuckte. "Abendsonne!" keuchte er, "Wir haben die Abfahrt verpasst!" Mit aller Kraft zwang er seinen durchtrainierten Körper unter seine Kontrolle. Mit aufgerissenen Augen sah er das, was von ihrem Freudenfest geblieben war. Alle Mannen lagen fast reglos kreuz und quer herum und er konnte erkennen, dass es Cri gewesen war, den er eben beschmutzt hatte. Cri, sein Führer, Freund und Vorbild. Asedrisean lächelte nun doch, als er ihn in den Armen von zwei hübschen Frauen erspähte. Was für ein Fest! Sie wollten ihre Heimat wiedersehen und nun, Asedrisean bekam plötzlich seine Panik wieder zu spüren, nun, hatten sie in ihrem Überschwank die geplante Abfahrt verpasst. Asedrisean sprang taumelnd zu Cri herüber und schüttelte ihn kraftlos: "Cri, komm! Wach auf, die Schiffe warten seit Stunden und wir müssen noch erstmal aufbrechen!"

Es dauerte noch mehrere Stunden, bis die Seezecken soweit waren, gerüstet ihre Pferde zu erklimmen. Was würde der Imperator zu solch einer Undiszipliniertheit sagen. Die Männer schworen, es wieder gut zu machen und ritten in die dunkle Nacht gegen Norden.


Wochenbericht des statistischen Instituts der Ungenauigkeit

Die Zahl der Parteien wurde mit 943 ermittelt. Das ist eine Zunahme von 2 gegenüber der Vorwoche.

Es haben uns verlassen (oder Name & Nummer gewechselt)

Nurdon, Reich zwischen Licht und Schatten (kba6)
Vereinte Völker Armen-Heloss (vvah)

Faction bfyg (bfyg)
Partei 270v (270v)
Partei L0m8 (L0m8)

Es haben sich umbenannt

Partei 3aum  (3aum) => Hacky`s königlich Bayerische Trolle (3aum)
Partei b01L  (b01L) => Schatten der Nacht (b01L)
Partei bjk3  (bjk3) => Pfeile des Lichts (bjk3)
Partei ut6u  (ut6u) => Kult der Steine (ut6u)
Faction zb2a (zb2a) => Oneia (zb2a)
Faction pq6s (pq6s) => The Elves Angels (pq6s)

Es haben Name und Nummer gewechselt

AMPLECTOR ARBORUM (amar)
Dumaûr dru Noggaran (dudn)
Zook (zook)

Jene, die Ihr Glück versuchen

Faction m0ew (m0ew)
Faction mx3m (mx3m)
Partei 71ms (71ms)
Partei ivaj (ivaj)


Die größten Monumente Eresseas

In Ebene der Sanftmut, Eigentümer: Orks von Wildermoor (ovw)

Die Fackeln der SAGIRA (jbq5), Größe 3500

Etwas ausserhalb der Stadt der Freiheit liegt ein Wald aus seltsam geformten Bäumen. Starke und düstere Magie hat ihr Wachstum verändert, so dass der Betrachter je nach Licht- und Wetterverhältnissen eine jammernde Schar geschlagener Feinde des Commonwealth, eine mächtige Armee mit blitzenden Waffen und Rüstungen auf dem Vormarsch oder sogar eine Schlacht zwischen zwei Heeren zu erkennen glaubt. Ein besonderes Schauspiel bietet sich an manchen Abenden, wenn die Strahlen der untergehenden Sonne die Bäume zu entzünden scheinen und den ganzen Wald wie ein Feld von Tausenden gigantischen Fackeln erscheinen lassen.

In Armathorn, Eigentümer: Reich der Waldfee (waLd)

Imperialer Palast des Ewigen Feuers von Tirawon (exyv), Größe 2500

Die Architektur des Palastkomplexes von Armathorn betört den Betrachter und lässt jeden, der ihn zum ersten Mal erblickt, mit offenem Mund innehalten. Die gigantischen Hallen, deren Gewölbe auf riesenhaften Säulen ruhen, zeugen von der Macht des Imperiums. In die Wände der Gänge und Säle haben zwergische Meistersteinmetze Reliefs gemeißelt, die Szenen längst vergangener Schlachten zeigen, so lebensnah, dass der Betrachter glaubt, die Soldaten der schon vor Jahrhunderten untergegangenen Reiche würden gleich aus der Wand marschieren, während er vermeint, den Schlachtenlärm noch von ferne hören zu können. Türme, die scheinbar bis in den Himmel reichen, werden von Kreuzgängen umschlossen, während die Gartenanlagen mit ihren prächtigen Springbrunnen und kunstvoll geschnitzten Bänken und Pavillons zur Rast einladen. Weitverzweigte Wege verbinden Paläste und Gesindehäuser. In der Mitte der Anlage erhebt sich die gigantische Kuppel des Thronsaales, unter dessen goldenem Dach der Imperator seine Audienzen abzuhalten pflegt.

In Zakenestal, Eigentümer: Asgards Wächter (aw)

Schmetterlingsturm (Lftr), Größe 2000

Weit ragt das Wahrzeichen Eldariens über die sanften Hänge des Zakenestals. Aus der Ferne erscheint es einfach wie ein gewaltiger weißer Turm. Je näher man ihm kommt, desto mehr verwandelt er sich aber in einen riesigen Schwarm weißer Schmetterlinge, der sich fast lebendig gen Himmel schraubt. Dieses Monument zeigt, daß auch eine Schmetterlings-Allianz gleichzeitig anmutig und mächtig sein kann.

In Zahodoho, Eigentümer: Die Walgenorianer (L12a)

Der Elbenturm von Tol Galen (toL), Größe 1300

Stolz erhebt sich der schlanke, weiße Turm aus den Nebeln, welche die Bergkämme von Zahodoho einhüllen. Er wurde von den Zwergen des Reiches Solaris errichtet, um auf ewig an die entschwundenen Begnadeten des verlorenen Waldes zu erinnern.

In Sodorod

Spektrales Monument (4y7), Größe 1179

Gewdimet den vergangenen, momentanen und zukünftigen Mitgliedern des Lordrates der Spektralelfen.

In Monty

Ra'To Pora'Ger (2gwj), Größe 1001

Wie riesige Dornen ragen hohe dunkle Felsen in den Himmel. In Ihrem Zentrum bilden die riesigen Rippenbögen eines urzeitlichen Wesens den Eingang in eine Höhle. Nur die Verzweifeltesten wagen den Weg hinein in die einsame Dunkelheit. Dies ist die Heimat des Ra'To Pora'Ger, des Orakels am Abgrund.

In Die Sieben Saeulen des Himmels, Eigentümer: Rivanisches Königreich Lungave (b)

Hall of Clans (2n4), Größe 1001

Von Anbeginn der Zeit, befindet sich im inneren eines seit Urzeiten erloschenen Vulkans, eine von einem schlafenden Wyrm bewachte riesige geheime Halle. Treffpunkt der Fuehrer aller Clan's. An diesem neutralsten aller neutralen Plaetze, verlieren Feindschaft und Freundschaft an Bedeutung.


Monument diese Woche neu errichtet

In Kandela

Villa Seegras (qbLL), Größe 2

Ein Traum aus Meerespflanzen und Korallen. Wenn man die Botschaft der Falmi zum ersten Mal sieht, fühlt man sich an einen anderen Ort versetzt und wundert sich, dass keine Fische vorbeischwimmen. Unter einer kleinen Klippe gelegen, ergiessen sich hunderte Bäche in unzähligen Windungen und kleinen Wasserfällen ins Meer. Wer die Botschaft trockenen Fusses betreten will, kann sich an einer kleinen, etwas abseits gelegenen Pforte Regenschirme ausleihen, die wie riesige Muscheln aussehen.