Kampfregeln: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Eressea
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild:Help.png]]
 
[[Bild:Help.png]]
  
== Schritte bei der Erzugung der Freund/Feind Matrix ==
+
== Schritte bei der Erzeugung der Freund/Feind Matrix ==
  
Die folgende Erklärung ignoriert Belagerung, Parteitarnung und KAEMPFE HELFE NICHT, weil das sonst noch unübersichtlicher wird.
+
Die folgende Erklärung ignoriert Belagerung, Parteitarnung und KÄMPFE HELFE NICHT, weil das sonst noch unübersichtlicher wird.
  
 
* Wenn eine Einheit X eine Einheit Y attackiert, so nehmen beide am Kampf teil und X ist ''Feind'' von Y. Das Heer von X wird als ''Angreifer'' markiert.
 
* Wenn eine Einheit X eine Einheit Y attackiert, so nehmen beide am Kampf teil und X ist ''Feind'' von Y. Das Heer von X wird als ''Angreifer'' markiert.
  
* Alle Einheiten X in der Region, die einer schon im Kampf befindlichen Einheit Y ein HELFE KAEMPFE gewähren, nehmen ebenfalls am Kampf teil, wenn die Einheit Y nicht in einem Angreifer-Heer ist. Alle Feinde von Y werden zu Feinden von X erklärt.
+
* Alle Einheiten X in der Region, die einer schon im Kampf befindlichen Einheit Y ein HELFE KÄMPFE gewähren, nehmen ebenfalls am Kampf teil, wenn die Einheit Y nicht in einem Angreifer-Heer ist. Alle Feinde von Y werden zu Feinden von X erklärt.
  
 
* Je zwei Heere X und Y, die nicht Feinde sind, und einen gemeinsamen Feind Z haben, werden als ''Freund'' markiert.
 
* Je zwei Heere X und Y, die nicht Feinde sind, und einen gemeinsamen Feind Z haben, werden als ''Freund'' markiert.
  
* Je zwei Heere X und Y, die bisher weder Freund noch Feind sind, aber sich beidseitig HELFE KAEMPFE gewähren, werden als ''Freund'' markiert.
+
* Je zwei Heere X und Y, die bisher weder Freund noch Feind sind, aber sich beidseitig HELFE KÄMPFE gewähren, werden als ''Freund'' markiert.
  
 
* In jeder Runde wählt ein Kämpfer (Angreifer) aus der Menge seiner Feinde einen (Verteidiger) aus, den er schlagen kann.
 
* In jeder Runde wählt ein Kämpfer (Angreifer) aus der Menge seiner Feinde einen (Verteidiger) aus, den er schlagen kann.
  
 
* Die Kampfreihe eines Verteidigers ergibt sich aus der Menge der Einheiten, die gleichzeitig ''Feind'' des Angreifers und ''Freund'' des Verteidigers sind.
 
* Die Kampfreihe eines Verteidigers ergibt sich aus der Menge der Einheiten, die gleichzeitig ''Feind'' des Angreifers und ''Freund'' des Verteidigers sind.

Version vom 2. März 2008, 17:41 Uhr

Datei:Help.png

Schritte bei der Erzeugung der Freund/Feind Matrix

Die folgende Erklärung ignoriert Belagerung, Parteitarnung und KÄMPFE HELFE NICHT, weil das sonst noch unübersichtlicher wird.

  • Wenn eine Einheit X eine Einheit Y attackiert, so nehmen beide am Kampf teil und X ist Feind von Y. Das Heer von X wird als Angreifer markiert.
  • Alle Einheiten X in der Region, die einer schon im Kampf befindlichen Einheit Y ein HELFE KÄMPFE gewähren, nehmen ebenfalls am Kampf teil, wenn die Einheit Y nicht in einem Angreifer-Heer ist. Alle Feinde von Y werden zu Feinden von X erklärt.
  • Je zwei Heere X und Y, die nicht Feinde sind, und einen gemeinsamen Feind Z haben, werden als Freund markiert.
  • Je zwei Heere X und Y, die bisher weder Freund noch Feind sind, aber sich beidseitig HELFE KÄMPFE gewähren, werden als Freund markiert.
  • In jeder Runde wählt ein Kämpfer (Angreifer) aus der Menge seiner Feinde einen (Verteidiger) aus, den er schlagen kann.
  • Die Kampfreihe eines Verteidigers ergibt sich aus der Menge der Einheiten, die gleichzeitig Feind des Angreifers und Freund des Verteidigers sind.