STIRB

Aus Eressea
Zur Navigation springen Zur Suche springen

STIRB "Passwort" [PARTEI Partei-nr]

Dies bewirkt, daß die Partei sich auflöst und nicht mehr mitspielt. Das Passwort der Partei muß zur Sicherheit auch angeben werden.

Auch hier muß eine Einheit diesen Befehl geben!

Wird eine Zielpartei angegeben, so werden sämtliche Einheiten, welche die Rasse der Partei haben, an die angegebene Partei übergeben und die Partei anschließend gelöscht. Einheiten welche nicht der Parteirasse angehören wie beispielweise Migranten, magische Kreaturen oder Vertraute werden gelöscht. Hat die Zielpartei weniger als die maximal zulässige Anzahl an Einheiten mit mengenbegrenzten Talenten, so werden diese zufällig übergeben. Einheiten mit mengenbegrenzten Talenten die nicht mehr übergeben werden können, werden gelöscht. Wer dies genau steuern will, sollte die nicht erwünschten Einheiten spätestens in der STIRB Woche das entsprechende Talent vergessen lassen. Magier werden nur dann übergeben, wenn beide Parteien das gleiche Magiegebiet haben. Vertraute werden gelöscht, da sie nicht der Parteirasse angehören. Helden werden werden durch die Übergabe degradiert. Voraussetzungen für die Fusion sind:

  1. Auflösende Partei und Zielpartei müssen derselben Rasse angehören
  2. Die Empfängerpartei muss die Einheit welche den Stirb Befehl gibt kontaktieren.
  3. Die Empfängerpartei muss dafür natürlich in derselben Region sein wie die Einheit welchen den Stirb Befehl gibt
  4. Beide Parteien müssen mindestens 50 Runden alt sein.

Ist eine der Voraussetzungen nicht erfüllt, wird der Stirb Befehl nicht ausgeführt und es erscheint eine Fehlermeldung. Das Einheitenlimit kann durch die Parteifusion überschritten werden, dann kann die Zielpartei aber keine neuen Einheiten erzeugen, bis sie wieder drunter liegt. Es können auch dann keine neuen Temp Einheiten erzeugt werden, wenn am Ende der Runde das Einheitenlimit unter der Grenze liegen würde! Es ist also besser im Vorfeld dafür Sorge zu tragen, dass die fusionierte Partei den aktuellen Grenzwert einhält.

Wird keine Zielpartei zur Fusion angegeben, werden all ihre Gegenstände und Silber an befreundete Einheiten übergeben, die in derselben Region stehen wie Einheiten der sterbenden Partei. Sind mehrere in der Region, wird nach der Anzahl Personen in der Region aufgeteilt. Als befreundet gilt hier nur, wem ein HELFE ALLES gesetzt wurde, wo also seitens der ausscheidenden Partei wirkliches Vertrauen herrschte. Die Empfängerpart muss HELFE GIB auf die sterbende Partei gesetzt haben. Die Gegenstände gehen an die jeweils erste Einheit der Partei in der Region. Sollte sich keine befreundete Einheit in einer Region befinden, gehen alle Gegenstände an die Bauern. Die Personen der Partei werden immer an die Bauern übergeben.

ACHTUNG Sämtliche Gegenstände von gelöscht Einheiten gehen verloren, wenn diese nicht manuell übergeben werden.